Jahreshauptversammlung 2009 am 05.03.2010  
     
Am 05.03.2010 um 20 Uhr begrüßte Löschzugführer Paul Bathe die zahlreich erschienenen Feuerwehrkameraden /innen und Gäste im Sport- und Kulturzentrum in Ostenland.
Nach den üblichen Berichten - Jahresbericht siehe unten - folgten eine Zahl an Ernennungen, Beförderunen und Ehrungen die ebenfalls detailliert unten zu finden sind.

Daran schlossen sich die Grußworte der Gäste an, wie z.B. dem Wehrführer der Feuerwehr Delbrück Reinhard Brand, dem stlv. Bürgermeister der Stadt Delbrück Karl-Heinz Meier oder dem Wehrführer der Feuerwehr Hövelhof Peter Kesselmeier.

Zu den Bildern

Bericht und Bilder: Löschzug Ostenland

 

Zu den Bildern
oben v.l. Jonas Gnaase, Sebastian Wittkop, Martin Papenheinrich, Matthias Großekämper, Markus Großekämper
unten v.l. Karl-Heinz Meier, Franz Neiske, Jürgen Oldenkott, Jörg Neiske, Christiane Rasche, Paul Bathe
auf dem Foto fehlen Sebastian Löffler und Dirk Menze-Wecker

 

Beförderungen / Ehrungen

Sebastian Löffler

Jonas Gnase

Martin Papenheinrich

Sebastian Wittkop

Martin Büser

Markus Großekämper

Matthias Großekämper

Dirk Menze-Wecker

Peter Bathe

Jörg Neiske

Jürgen Oldenkott

Franz Neiske

Jürgen Oldenkott

Karl-Heinz Meier

Christiane Rasche

Feuerwehrmann-Anwärter

Feuerwehrmann

Feuerwehrmann

Feuerwehrmann

Hauptfeuerwehrmann

Hauptfeuerwehrmann

Hauptfeuerwehrmann

Hauptfeuerwehrmann

Brandmeister (Beförderung ist bereits erfolgt)

Oberbrandmeister

25 jährige Mitgliedschaft

Feuerwehrehrennadel in Silber

Feuerwehrehrennadel in Silber

Feuerwehrehrennadel in Silber

Probejahr Jugendgruppenleiterin



Jahresbericht 2009

Ein Rückblick auf das Jahr 2009 zeigt für den Löschzug Ostenland ein ereigniss- und arbeitsreiches Jahr. Es gab viele erfreuliche Anlässe, besonders ist hier das Kreisverbandsfest zu nennen, die uns aus dem letzten Jahr in Erinnerung bleiben.

Personalsituation

52
25
12
5
94
Kameraden/innen im aktiven Dienst
Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung
Jugendliche in der Jugendabteilung
Kameraden von aktiven Dienst befreit
Gesamtstärke

 

Einsätze

Insgesamt wurde der Löschzug Ostenland zu 39 Einsätzen alarmiert. Diese waren im Einzelnen.

14
7
1
3
4
4
1
3
2
Brandeinsätze
Ölspuren
Baumbeseitigung
Verkehrsunfälle
Gefahrguteinsätze
Unterstützung Rettungsdienst
Wasserrettung
sonstige Hilfeleistungen
Notfallhelfer

Im Sommer wurden wir innerhalb von wenigen Tagen zu mehreren Einsätzen gerufen. Unter anderem stand ein Traktor mit einer Strohpresse auf einem Stoppelfeld in Brand und wir wurden zu einem Kellerbrand in einem Übergangswohnheim in Ostenland alarmiert.

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden wir im August alarmiert. Ein PKW war mit einem LKW zusammengestoßen. Einige Kameraden des Löschzuges wurden vom Rettungsdienst bei den Erstmaßnahmen an der verletzten Person mit eingebunden. Auch bei der Betreuung der Angehörigen haben wir unterstützt. Für viele eine neue und nicht einfache Erfahrung.

Im November kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall, PKW gegen LKW. Der PKW missachtete die Vorfahrt eines Viehtransporters und der LKW landete mit samt den Schweinen im Graben. Zum Glück ist der LKW nicht umgekippt, sodass alle Viecher einigermassen unbeschadet auf einen Ersatztransporter umgeladen werden konnten.

Außerhalb von Ostenland kamen wir bei Bränden in Hövelhof, Espeln, Delbrück und Schöning zum Einsatz.

Im vergangenen Jahr haben wir 800 Stunden im Einsatz verbracht.

 

Lehrgänge / Übungen

Um den Anforderungen einer funktionierenden, modernen Feuerwehr gewachsen zu sein, wurden von den Kameraden wieder Lehrgänge und Seminare auf Landes-, Kreis-, und Stadtebene besucht. Diese waren unter anderem Atemschutz, Technische Hilfe -Öl, -Verkehrsunfall und -Wald, Maschinist, Sprechfunker, Truppmann, Truppführer, Notfallhelfer und ein Brandmeisterlehrgang F3 in Münster.
Auch die Weiterbildung im Löschzug kam nicht zu kurz. Insgesamt wurden 18 Dienstabende durchgeführt.
An einer Übung der Bezirksreserve in Höxter, bei sehr schlechten Wetterbedingungen, hat sich der Löschzug mit 2 Fahrzeugen und 13 Kameraden beteiligt. Ebenfalls wurde an einer Eisrettungsübung teilgenommen.

Die Lehrgänge, Seminare und Dienstabende belaufen sich auf 2050 Stunden.

 

Sonstige Dienste

Neben dem Einsatzgeschehen ist die Feuerwehr aber noch in vielen anderen Bereichen präsent.
Es beginnt im Januar/Februar mit etlichen Terminen im Karneval. Seien es unsere eigenen Veranstaltungen "Karneval Total" und der Kinderkarneval, weiter geht es mit der Agathaprozession und der Begleitung der Karnevalsumzüge in Delbrück.
Im Laufe des Jahres stellen wir Brandsicherheitswachen bei den Frühjahrs- und Herbstsdiscos des Reitvereins und sichern die Fuchsjagd, ebenfalls vom Reitverein ausgerichtet, ab.

Besonderes Highlight war für uns das Kreisverbandsfest im Mai. Nach langer und intensiver Vorbereitung wurde ein schönes und erfolgreiches Fest rund um das Sport- und Kulturzentrum Ostenland gefeiert.
Am Samstag tagten zunächst die Delegierten, dann wurde zum Ehrenmal marschiert und gemeinsam eine hervorragend gestaltet Messe gefeiert. Anschließend ging es zum Festball in die Halle. Am Sonntag zog der große Festumzug mit 1200 Teilnehmern, Musikkapellen, Feuerwehr Oldtimern und alten Feuerwehrspritzen durch den Ort. Rund um die Halle wurde den vielen Besuchern dann einiges geboten. Besonders Interesse fand die Schauübung.
Ein von der Altersabteilung gebautes Bauernhaus ging in Flammen auf. Der Bauer und die Bäuerin konnte sich noch so gerade in Sicherheit bringen. Dann ging es mit drei von Pferden gezogen Spritzen und Kameraden in historischen Uniformen zum Löschangriff über. Ein Fest das vielen in guter Erinnerung bleibt.

Zum Ende der Sommerferien wurden die Kinder zu den Ferienspielen eingeladen und im Herbst haben 2 Gruppen mit Erfolg am Leistungsnachweis in Ahden teilgenommen.

Beim Bundesschützenfest in Hövelhof unterstützten wir mit 2 Fahrzeugen die Feuerwehr Hövelhof bei der Zugsicherung. Ebenfalls in Hövelhof haben 2 Kameraden erstmalig am Feuerwehrlauf teilgenommen.

Weitere Dienst waren unter anderen:
Teilnahme am Jubiläum des Löschzuges Bentfeld, Parkplatzdienst beim Reitturnier, absichern Schützenfest, Sternmarsch Katharinenmarkt, Hydrantenkontrolle und der Martinsumzug.

Bedingt durch das arbeitsreiche Kreisverbandsfest kommen für diese Dienste 1650 Std. zusammen.

Insgesamt waren wir im Jahr 2009 für die Freiwillige Feuerwehr 4500 Stunden in Einsatz.

 

Allgemeines

Auch die Veranstaltungen für die Kameradschaft kamen nicht zu kurz.
Für unsere eigenen Kinder haben wir ein Zeltlager bei der Familie eines Kameraden und im Dezember eine Weihnachtsfeier veranstaltet.
Der Floriansabend wird im Löschzug zum festen Termin. Ein Fest für alle Kameraden/innen, Sponsoren, Förderer und Freunde des Löschzuges.
Zu seinem 50. Geburtstag hatte uns der Löschzugführer Paul Bathe eingeladen. Dem sind wir gerne nachgekommen.

Unsere Mannstarke Ehrenabteilung war auch, wie in jedem Jahr, sehr aktiv. Es wurde unter anderem die Firma Borgmeier in Schöning besichtigt, anschließend ging es zum gemütlichen Grillen. Auch mit der Ehrenabteilung der Feuerwehr Hövelhof wird immer wieder gemeinsam gefeiert. Die Kameraden der Ehrenabteilung haben, wie schon erwähnt, das Bauernhaus für die Schauübung errichtet. Darüber hinaus wurde eine alte Feuerwehrspritze für das Kreisverbandsfest restauriert.

Für den Förderverein Pater Meier wurde zum 15. mal die Weihnachtsmarkt Verlosung durchgeführt. Insgesamt konnten wir in den letzten Jahren einen Betrag von ca. 35.000,- EUR für die Missionsarbeit überreichen.

In der Bilanz 2009 sehen wir ein sehr positives und erfolgreiches Jahr für den Löschzug Ostenland.