Löschzug Bentfeld

Der Löschzug Bentfeld der Feuerwehr Delbrück wurde im Jahre 1934 gegründet. Zu dieser Zeit gliederte sich Bentfeld noch an das Amt Salzkotten-Boke an. Erst mit der kommunalen Neugliederung 1975 wurde aus der Freiwilligen Feuerwehr Bentfeld der heutige Löschzug Bentfeld der Feuerwehr Delbrück. Der Löschzug Bentfeld unter der Leitung von Brandoberinspektor (BOI) Stefan Peitz und seinem stellv. BOI Tobias Lenzmeier gehören zum jetzigen Zeitpunkt insgesamt 66 Kameraden (aktive, Ehrenabteilung und Jugendfeuerwehr) an.

Nach dem Neubau eines Gerätehauses (1964) am heutigen Lippeweg und einigen Umbaumaßnahmen bis heute sind in Bentfeld 5 Fahrzeuge sowie ein Motorboot zur Wasserrettung bereitgestellt. Neben einem leistungsstarken Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16) neuester Bauart steht dem Löschzug Bentfeld noch ein weiteres Löschfahrzeug LF 20 zur Verfügung. Nach dem Erwerb eines Rüstwagens (RW 1) und Umbau zum Gerätewagen Wasserrettung (GW- Wasser) ist es nun möglich die benötigten Materialen des Wasserrettungszuges innerhalb kürzester Zeit bei Wasserunfällen bereit zu stellen. Ein Geräteagen Logistik (GW-L) dient zum Transport von Mensch und Material. Ein neuer Einsatzleitwagen (ELW1) auf VW T 5 Basis rundet den Fahrzeugpark des Löschzuges ab.

Gerätehaus

Das Gerätehaus in Bentfeld wurde 1964 gebaut und in den Jahren 1995, 2000 um jeweils ein Tor erweitert. Im Jahre 2012 wurde eine Bootsgarage gebaut und 2013 wurde an diese Garage ein Unterstand für den GWL angebaut.

Fahrzeuge

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF20

Weitere Infos

Aufgabe:
Mehrzweckfahrzeug für Hilfeleistung und Brandbekämpfung


Funkrufname:
Florian Delbrück 5 HLF 20-1


Hersteller:
Iveco


Aufbau
:
Magirus


Baujahr:
2003


Mannschaftsstärke:
Gruppe (1 Gruppenführer + 8 Mannschaft)


Kurzbeschreibung:

Das HLF 20 rückt als erstes Fahrzeug zu sämtlichen Einsatzlagen des Löschzuges Bentfeld aus. Es verfügt über eine Pumpe mit einem Fördervolumen von 2000 Litern pro Minute und einen fest eingebauten Wassertank von 2200 Litern. Zu den Besonderheiten für die technische Hilfeleistung gehören ein Stromaggregat, ein hydraulischer Rettungssatz, ein Lichtmast sowie ein Wassersauger.

Löschgruppenfahrzeug LF20

Weitere Infos

Aufgabe:
Löschfahrzeug Brandbekämpfung


Funkrufname:
Florian Delbrück 5 LF 20-1


Hersteller:
Mercedes


Aufbau
:
Schlingmann


Baujahr:
1986


Mannschaftsstärke:
Gruppe (1 Gruppenführer + 8 Mannschaft)


Kurzbeschreibung:

Das LF 20 ist ein Löschfahrzeug zur Brandbekämpfung, mit 2500l Wasser an Bord. Außerdem 4 Atemschutzgeräten.

Einsatzleitwagen ELW 1

Weitere Infos

Aufgabe:
Einsatzleitwagen


Funkrufname:
Florian Delbrück 5 ELW 1-1


Hersteller:
VW


Baujahr:
2005


Mannschaftsstärke:
1-1-3


Kurzbeschreibung:
Der Einsatzleitwagen (ELW1) wird zur Führung von Einsätzen eingesetzt. Dieser ELW ist speziell für den ABC Zug des Kreises Paderborn zuständig. Er ist mit moderner Funk-, Mess- und Computertechnik ausgerüstet.

Rettungsboot RTB

Weitere Infos

Aufgabe:
Rettungsboot


Kurzbeschreibung:

Das Rettungsboot ist speziell für die Suche von Menschen und Gegenständen unter Wasser geeignet. Es ist mit hochmoderner Sonar Technik ausgestattet.

Gerätewagen Wasserrettung Gw-W

Weitere Infos

Aufgabe:
Mehrzweckfahrzeug für Hilfeleistung speziell für die Wasserrettung


Funkrufname:
Florian Delbrück 5 GW-W


Hersteller:
Iveco


Aufbau
:
Magirus


Baujahr:
1984


Mannschaftsstärke:
Trupp 1-2


Kurzbeschreibung:

Der GW-W ist mit Gerät für die Technische Hilfeleistung ausgestattet. Im Fahrzeug sind Motorsägen, Wassersauger usw. verlastet. Speziell auch alle Materialien für die Wasserrettung. Das Auto besitzt eine Seilwinde und einen 2500 Watt Lichtmast.

Gerätewagen Logistik Gw-L

Weitere Infos

Aufgabe:
Transportfahrzeug


Funkrufname:
Florian Delbrück 5 GW-L

Baujahr:
1994

 

Neues aus Bentfeld